Au­then­ti­sches, rea­les, True Krav Maga nach Imi Lich­ten­feld

Selbst­ver­tei­di­gung und Selbst­schutz zur Zeit

In den letz­ten Jah­ren be­ob­ach­te ich eine Ent­wick­lung auf dem Selbst­ver­tei­di­gungs­markt, die mich sehr stört.

Si­cher, es gab schon im­mer selbst­er­nann­te Meis­ter und Ex­per­ten auf die­sem Ge­biet und nur we­ni­ge hal­ten, was sie ver­spre­chen.

Ge­ra­de Krav Maga ist, da kein ge­schütz­ter Be­griff, ein be­lieb­tes Aus­hän­ge­schild für Selbst­ver­tei­di­gungs­an­ge­bo­te.

Heut­zu­ta­ge fin­den in der Selbst­ver­tei­di­gung die glei­chen sinn­lo­sen Dis­kus­sio­nen statt, wie einst mit WT, ob nun eine ver­ti­kal ge­hal­te­ne Faust bes­ser ist als eine ho­ri­zon­tal ge­hal­te­ne Faust, etc.

Vie­le Kampf­sport­ler, die Krav Maga oder Selbst­ver­tei­di­gung als Er­gän­zung zu ih­ren sport­li­chen An­ge­bo­ten an­bie­ten, mei­nen, nur weil sie gute Kampf­sport­ler und Wett­kämp­fer sind, Ah­nung von Selbst­ver­tei­di­gung zu ha­ben. Weit ge­fehlt. Nur We­ni­ge schaf­fen es, das eine vom an­de­ren zu tren­nen. 

Ein rie­si­ger An­teil der Selbst­ver­tei­di­gung sind tak­ti­sches Ver­hal­ten und men­ta­le Fä­hig­kei­ten. An­de­re Fä­hig­kei­ten und Tak­ti­ken als ich sie im sport­li­chen Wett­kampf be­nö­ti­ge.

Ein gu­ter Sport­schüt­ze ist nicht au­to­ma­tisch ein gu­ter Scharf­schüt­ze! 

Gute Selbst­ver­tei­di­gungs­kur­se leh­ren Prin­zi­pi­en und Tak­ti­ken ge­paart mit Streß­drills und end­lo­sen Wie­der­ho­lun­gen und Rechts­kun­de.

Über­zeugt euch vom An­ge­bot im Kampf­sport­zen­trum Dres­den.

Krav Maga In­tro­se­mi­nar 

09.03.2019- 10.00 – 14.00 Uhr

Veröffentlicht in Allgemein.